Flow-Challenge #29

picsart_06-08-07-13-13

Es ist wieder Sonntag und das heißt: Flow-Challenge! Frisch zurück vom Wahllokal gehe ich jetzt die nächsten 10 Fragen an. Wenn ihr auch gerne bei der tollen Challenge mitmachen wollt, dann schaut doch mal bei Sandra von Nana – Der Bücherblog vorbei, sie hat die Challenge ins Leben gerufen!

Wodurch wirst du inspiriert? Ich bin mir nicht sicher… Manchmal kommt mir einfach spontan eine tolle Idee. Aber wenn ich wirklich nach Inspiration suche, dann durchstöber ich das Internet nach Ideen und lasse mich davon inspirieren.

Welches Musikinstrument würdest du gern spielen? Ich würde so gerne Cello spielen können! Aber es wäre wohl ein recht teures Hobby. Und ich bin so unmusikalisch wie ein Stein.

Für wen hast du eine Schwäche? Für den Avocado xD  Für meinen Freund? Ich kann zumindest nicht lange auf ihn böse sein, egal wie sehr ich es möchte und versuche.

Was ist dein größtes Hemmnis? Dass ich mich manchmal nicht traue, einfach etwas nachzufragen…

Worüber hättest du länger nachdenken sollen? Ich denke es geht vielen so, dass sie sich gerne mehr Zeit für  wichtige Entscheidungen gewünscht hätten, die sich vor allem auf die Zeit nach der Schule beziehen. Mache ich ein FSJ, mache ich direkt weiter mit einer Ausbildung oder gehe ich studieren? Was soll ich studieren? Wo soll ich meine Ausbildung machen? Und all diese Fragen…

Bist du lieber im Recht oder hast du lieber Glück? Hätte nicht jeder gerne mehr Glück im Leben? Ich denke zwar, dass niemand ständig im Unrecht sein möchte, aber dass ist etwas, das man selbst beeinflussen kann. Indem man sich zum Beispiel besser informiert. Aber „Glück HABEN“ kann man nicht unbedingt selbst beeinflussen.

Welche Idee musst du irgendwann noch aufgreifen? Ich hoffe, ich kann meine Idee zu meiner zukünftigen Behausung irgendwann verwirklichen! 

Was ist das Beste am Erwachsensein? Dass man (im Normalfall) endlich ernster genommen wird!

Können sich Menschen ändern? Ich denke schon! Vor allem wenn es sich um Kleinigkeiten handelt. Das kommt wahrscheinlich darauf an, wie stur ein Mensch ist oder wie leicht er sich beeinflussen lässt. Veränderungen gibt es ja in beide Richtungen. Ich denke, die meisten Menschen ändern sich. Ich mein, das Leben prägt einen ja auch und ich sehe es oft, dass Menschen die man aus der Schule kennt, durch ihren beruflichen Weg anders geworden sind. In welcher Hinsicht auch immer…

Was hättest du gern zehn Jahre früher gewusst? Dass man sich nicht nur an einen Menschen festklammern sollte. Dass es normal ist, das Freunde kommen und gehen und dass das auch nicht immer schlimm ist.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hi du
    deinen letzten Punkt kann ich jetzt auch irre gut nachvollziehen, vor 10 Jahren war jeder Kontaktabbruch Horror, oder eine Freundschaft die zerbrach mein Verderb, das hat sich zum Glück in den letzten Jahren sehr geändert.
    Ich kannte die Challenge noch nicht, aber ich vermute es geht um die Zeitschrift? Die ist ja wirklich kreativ und besonders.

    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Hallo!

      Ja es geht um die Zeitschrift! Da gab es Mal ein extra Heft mit 1000 Fragen an dich selbst 🙂

      Gefällt mir

  2. Cathy sagt:

    Ein sehr schöner Einblick. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s