„Unser Teil der Nacht“ von Mariana Enriquez

Für das Jahr 2023 habe ich mir wieder eine Leseliste von diesmal zwölf Büchern erstellt ( Bei Instagram gern unter dem Hashtag „12für23“ verbreitet) und ich habe doch tatsächlich das erste, das fetteste davon bereits gelesen. „Unser Teil der Nacht“ war Teil eines wunderbaren Buchgewinns vom Tropenverlag aus dem letzten Jahr und jetzt, da ich…

„Liebe ist gewaltig“ von Claudia Schuhmacher

Auf der Frankfurter Buchmesse musste ich unbedingt Claudia Schumachers Roman „Liebe ist gewaltig“ mitnehmen. Leider haben wir sie selbst nur um ein paar Minuten verpasst. Das Buch habe ich nun gemeinsam mit einer Freundin gelesen…oder viel mehr verschlungen. (TW: Häusliche Gewalt) Worum geht’s? Juli und ihre drei Geschwister sind Opfer häuslicher Gewalt. Die Mutter, selbst…

„Die Kanzlerin am Dönerstand“ von Torsten Körner

Wer in meinem Alter ist, kennt das vielleicht: Für mich gab es bis vor kurzem nur diese eine Bundeskanzlerin- also rein zeitlich gesehen. Sie war einfach schon immer da und schien auch irgendwie immer zu bleiben. Auch als Nicht-CDU Wählerin, hat „Mama Merkel“ auf mich eine gewisse Faszination ausgeübt. Torsten Körner nimmt sich dieser Frau…

„Leoparda“ von Anja Schmitter

Heute möchte ich euch einen neuen Debütroman vorstellen. „Leoparda“ von Anja Schmitter erschien vor Kurzem im Lenos Verlag und erzählt von der skurrilen Verwandlung einer jungen Frau in eine Leopardin. Wie mir das Buch gefallen hat, lest ihr wie immer im Folgenden. CW: Sexueller Missbrauch. Worum geht’s? Die junge Lehrerin Kleo, die eigentlich ein gutbürgerliches…

„Das irrationale Vorkommnis der Liebe“ von Ali Hazelwood

Im Sommer habe ich bereits Ali Hazelwoods Erfolgsroman „Die theoretische Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ gelesen & war voller Begeisterung. Da musste ich natürlich unbedingt ihren nächsten Roman, der bereits wenige Monate später nun im September erschien, ebenfalls lesen. Ob mich ihr zweiter Liebesroman genauso überzeugen konnte lest ihr wie immer weiter unten! Worum geht’s? Bee Königswasser…

„Das Marterl“ von Johannes Laubmeier

Vor ein paar Wochen habe ich den Debüt-Roman „Das Marterl“ von Johannes Laubmeier gewonnen. In einem Gespräch* sagt Laubmeier, dass er zunächst „nur eine Reportage“ schreiben wollte, später aber realisiert habe, dass dies so nicht funktioniert. Denn: Der Autor spiegelt in diesem Buch sein eigenes Leben, seine eigenen Empfindungen wieder. Es ist mein erstes Buch…

„Wie wir die Welt sehen“ von Ronja von Wurmb-Seibel

In den letzten Jahren habe ich gemerkt, wie sehr mich negative Nachrichten belasten. Ich erinnere mich noch genau an die Nacht, als ich von einer Eilmeldung aufgeweckt wurde: Anschlag bei einem Konzert von Arianna Grande. Ich las mich durch eine Meldung nach der anderen. Verletzte. Tote. Kinder unter den Opfern. Nachrichten wie diese lassen mich…

„Reise ohne Wiederkehr“ von David Diop

Nachdem ich vor kurzem einen Roman über den Botaniker Carl Linné gelesen habe, wollte ich unbedingt auch das neu erschienene Buch „Reise ohne Wiederkehr“ von David Diop lesen. Auch hier handelt die Geschichte wieder von einem berühmten Botaniker und Forscher: Michel Adanson. Während in „Der Mann der die Welt ordnete“ Linnés Werk und Einfluss auf…

„Elefant“ von Martin Suter

Heute gibt es für euch eine Rezension zu Martin Suters Roman „Der Elefant“. Suter zählt zu meinen Lieblingsautoren und daher habe ich mich sehr über dieses Buch, welches bereits 2017 erschien, gefreut. Zudem thematisiert der Roman die Gentechnik, was ja ein großer Teil meines Studiums ausgemacht hat. Worum geht’s ? Eines Morgens, sieht der Obdachlose…

„Fang den Hasen“ von Lana Bastašić

Eine Freundin hat mir Lana Bastašićs Debütroman „Fang den Hasen“ ausgeliehen. Der Roman war bei Veröffentlichung in aller Munde und wurde 2020 mit dem Literaturpreis der europäischen Union ausgezeichnet. Ob ich mich den positiven Kritiken anschließen kann, lest ihr im Folgenden: Worum geht’s? Sara bekommt einen unerwarteten Anruf ihrer ehemals besten Freundin Leijla. Diese möchte,…

„Der große Fehler“ von Jonathan Lee

Ihr Lieben, heute möchte ich euch eine Neuerscheinung aus dem Diogenes Verlag vorstellen: „Der große Fehler“ von Jonathan Lee. Protagonist des Romans ist der berühmte New Yorker Architekt Andrew Haswell Green. Um was es in dem Buch geht und wie es mir gefallen hat lest ihr wie immer im Folgenden: Worum geht’s ? Der berühmte…