„Das Marterl“ von Johannes Laubmeier

Vor ein paar Wochen habe ich den Debüt-Roman „Das Marterl“ von Johannes Laubmeier gewonnen. In einem Gespräch* sagt Laubmeier, dass er zunächst „nur eine Reportage“ schreiben wollte, später aber realisiert habe, dass dies so nicht funktioniert. Denn: Der Autor spiegelt in diesem Buch sein eigenes Leben, seine eigenen Empfindungen wieder. Es ist mein erstes Buch…