„Malvita“ von Irene Diwiak

am

Es ist schon ein Jahr her, da durfte ich bei der Leserunde zu Irene Diwiaks Roman „Malvita“ teilnehmen. Die Rezension ist seither in meinem Entwurf-Ordner verschollen, doch nun, da ich sie wiedergefunden habe, kann ich sie auch veröffentlichen.

Irene Diwiak hat hier einen sprachlich sehr schönen Roman geschrieben und mit ihren Worten eine tolle Atmosphäre geschaffen. Ich war schon ein paar mal in der Toskana und konnte mir die Szenen daher sehr gut vorstellen. Diwiak schreibt einfach, leicht aber auch sehr malerisch, was mir persönlich gut gefällt. Die einzelnen Kapitel fand ich auch sehr gut aufgeteilt insbesondere die Kapitel, in welchen wir mehr zu den einzelnen Personen erfahren. Diese sind in meinen Augen übrigens sehr gut gelungen. Man kann die Art von allen gut nachvollziehen und alle haben ihre eigene Persönlichkeit. Ich muss zugeben, an einigen Stellen musste ich auch das Gesicht verziehen, aber um Spoiler zu verhindern, möchte ich nicht näher darauf eingehen. 

Die Geschichte entwickelt sich zunächst langsam und ich bin von einer leichten Lektüre mit Standard-Familien Drama ausgegangen. Doch nach 100 Seiten kommt es zu einem für mich überraschendem Ereignis und plötzlich steigt die Spannung. Der Aufbau ist diesbezüglich gut gelungen und ich hoffe, dass diese Überraschung auch bei anderen Lesern gelingt, denn ein Standard-Familien-Drama liegt hier sicherlich nicht vor. Ich muss zugeben, die Idee ist etwas speziell und auch die Entwicklung von Christina, der Protagonistin, überraschte mich. Aber es passt und ist stimmig. Es passt zu Malvita, zu Italien, zu den Espositos. Das Ende ist offen und der Leser kann sich sein eigenes Ende ausmalen. Das mag natürlich nicht jeder, aber hier finde ich es passend und eine gut Lösung. 

Fazit Ich finde, Frau Diwiak ist hier ein toller Roman gelungen, der mich mit seinem Inhalt überrascht, aber absolut nicht enttäuscht hat! 


Malvita | Irene Diwiak | Zsolnay Verlag | 304 Seiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s