Flow-Challenge #35

Gerade eben erst ist bei Sandra von Nana- Der Bücherblog ihr neuer Beitrag zur Flow-Challenge online gegangen. Da schließe ich mich doch gleich mal an! Von den 1000 Fragen haben wir nun also schon 350 hinter uns gebracht. Macht etwas mehr, als ein drittel der Fragen. Wenn ihr auch diese 1000 Fragen an euch selbst beantworten möchtet, dann schaut doch mal bei Sandra vorbei 😉 

picsart_06-08-07-13-13

Darf man einer Freundin von einem Gespräch mit einer anderen Freundin erzählen? Das kommt zum einen auf das Thema an und je nachdem auch darauf, ob diese Menschen sich wiederum kennen oder nicht. Sehr private und vertrauliche Sachen erzählt man natürlich nicht weiter! Wenn es jetzt aber normales Alltagsgeplaudere ist, dann finde ich das nicht allzu schlimm. Ich teile sehr viele Freunde mit anderen Freunden (also jeder kennt jeden), und da sehe ich das dann auch etwas lockerer.

Wem erzählst du, was du geträumt hast? Meinem Freund und manchmal der Person die eben gerade da ist. Und wenn etwas lustiges mit anderen Freunden passiert ist, dann natürlich denen. Zum Beispiel als ich einen sehr realistischen Traum über einen Streit mit einer Freundin hatte. Ich bin aufgewacht und dachte: Alter, was zur Hölle hat die für ein Problem! Bis ich realisiert habe, dass das gar nicht real war. Das muss natürlich sofort erzählt werden!

Ist Neues immer besser? NEIN NEIN NEIN! In ganz vielen Punkten NEIN. Für mich gibt es zwei verschiedene „Neu“-Dinge. Neu im Wert, also zum Beispiel ein neues Buch, ein neues Auto. Und Neu im Trend/zeitlich gesehen. Neue Trends finde ich heutzutage ganz oft schrecklich. Und man muss sich schon manchmal wundern.
Bei Büchern lese ich sehr häufig gebrauchtes (vom Wert) und altes (zeitlich) und damit habe ich absolut kein Problem. Ich mag auch die alten Zeiten, in denen Kinder den ganzen Tag draußen waren ( und auch gefahrlos draußen sein konnten). Und die alten Zeiten, in welchen eine Kugel Eis nur 30 cent und nicht 1,60 € gekostet hat. Und so weiter…

Sagst du immer die Wahrheit, auch wenn du eine Person damit verletzten könntest? Das kommt ganz darauf an, ob die Wahrheit nötig ist. Wenn ich jetzt einfach nur den Pulli von einer Person hässlich finde, muss ich das nicht sagen. Ich muss den Pulli nicht mögen, sondern mein gegenüber. Wenn ich jetzt aber finde, dass ein Mensch sich einfach nur falsch verhält, zum Beispiel einem anderen Menschen gegenüber, dann sage ich das! Auch wenn derjenige dann denkt, ich würde ihm in den Rücken fallen.

Bist du in der virtuellen Kommunikation anders als von Angesicht zu Angesicht? Ist das nicht jeder ein bisschen? Das geschriebene Wort wird oft auch einfach anders wahrgenommen, als das gesagte ( ich sage nur: In WhatsApp ohne Smilies schreiben, geht meistens daneben!). Ich persönlich schreibe auch offener, und bin etwas mutiger. Ich denke, das ist normal, da man im Web das Gefühl hat, als Person sicherer zu sein. Niemand kennt einen direkt und so…

Was machst du, wenn du dich irgendwo verlaufen hast? Ich verlauf mich nicht! Und wenn, dann nutze ich google Maps. Oder ganz klassisch: Ich orientiere mich anhand von Schildern und Gebäuden und frage bei anderen Menschen um Hilfe!

Sind deine Gedanken immer richtig?  In Bezug auf Wissen sicherlich nicht immer. Ich irre mich oft und gerade jetzt im Labor merke ich oft, dass ich einen Gedankenfehler habe und manche Sachen daher nicht so funktionieren, wie ich es mir vorstelle. Aber philosophisch gesehen, gibt es sowas wie falsche Gedanken wahrscheinlich nicht. Allerdings bin ich nicht sehr philosophisch veranlagt…

Was an dir ist typisch deutsch? Ich bin sehr gerne sehr pünktlich. Lieber eine Stunde zu früh, als 10 Minuten zu spät!

Fühlst du dich in deiner Haut heute wohler als vor zehn Jahren? Teils, teils. Ich bin definitiv selbstbewusster geworden und meistens bin ich mit mir zufrieden. Körperlich gesehen, gibt es gute und schlechte Tage. An den schlechten Tagen rege ich mich einfach nur über meine Krankheit und die damit verbundenen Folgen auf. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich vor 10 Jahren erst 13 war, und ich denke, ein 13 jähriges Mädchen ist (leider) selten mit sich zufrieden. Oder es macht sich erst gar keine Gedanken über so etwas.

Was möchtest du irgendwann unbedingt erleben? Ich möchte so vieles erleben: Ich möchte unbedingt nach Zhangjiajie, China, zum „Himmelstor“. Ich möchte den Sonnenaufgang im asiatischen Gebirge erleben und noch ganz viel mehr. Im Prinzip möchte ich einfach viel reisen. Ich möchte erleben, wie der Mensch es geschafft hat, sich endlich von seiner schlechten Seite abzuwenden und damit aufhört rassistisch, ausbeutend und unterdrückend zu sein. Ich möchte erleben, wie schlimme Krankheiten  endlich geheilt werden können. Und noch vieles vieles mehr.

 

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Babsi sagt:

    Hallihallo,
    bei mir gibt es heute auch eine Flow-Challenge. Da ich die gestern aber schon vorbereitet habe, habe ich andere Fragen als Ihr: https://buechersindfliegendeteppiche.wordpress.com/2018/02/04/challenge-flow-challenge-36/

    LG und einen schönen Sonntag Babsi

    Gefällt 1 Person

  2. Babsi sagt:

    Bei mir wurde bei der Neuanlage kein Navigationssystem integriert 🙂
    Seit Smartphone und Google Maps ist das alles kein Problem mehr, bevor es diese Hilfen gab, habe ich mich schon gerne mal in die falsche Richtung orientiert. Ich kann mir keine Strecken/Routen merken und wenn mir jemand eine mündliche Wegbeschreibung gibt, muss ich lachen – mein Gehirn kann daraus nix anfertigen.

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  3. nana sagt:

    Wirklich tolle Antworten😊 schön dass du wieder mitgemacht hast! Das freut mich echt
    Bzgl der Pünktlichkeit sind wir ja echt sehr ähnlich 😁 ich fahre durch lieber viel früher los und warte, als dass ich zu spät bin 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Immer wieder gerne!

      Ich muss dazu sagen, dass ich nur sehr wenige Eigenschaften kenne, die als typisch deutsch bezeichnet werden 😀 Aber die Pünktlichkeit ist wohl das bekannteste an uns.

      Schönen Sonntag noch!

      Gefällt mir

  4. Ich finde bei der ersten Frage kommt es natürlich klar darauf an, worum es geht und wie privat es ist. Ist es ein allgemeines „Lebensupdate“ sage ich mal, finde ich das völlig okay, aber Geheimnisse erzählt man natürlich auch unter Freunden nicht weiter.
    Was neue Dinge angeht stimme ich auch zu. Bei vielen Dingen spielt es überhaupt keine Rolle, wie alt sie sind und gerade bei Büchern greife ich auch gerne auf ältere zurück.
    Ich kommentiere jetzt nicht alles einzeln noch mal, aber ich stimme dir in vielen Punkten zu 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Ich gebe dir bei beidem recht 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s