Blogger Recognition Award

Die liebe Karo von Fiktion fetzt hat mich vor ein paar Tagen – oder sind es schon Wochen? – für diesen neuen Award der durch die Blogger-Szene kreist nominiert. Vielen Dank hierfür! Ich muss zugeben, obwohl ich mich sehr über solche Nominierungen freue, habe ich diesmal etwas mit mir gehadert, ob ich tatsächlich einen Beitrag dazu veröffentlichen will. Inzwischen gibt es einfach Unmengen von diesen „Awards“ die in meinen Augen eigentlich gar keine Awards sind, und dieses ganze hin und her nominieren macht irgendwann auch keinen Spaß mehr. Aber ich möchte nicht undankbar klingen und am Ende habe ich mich dazu entschlossen noch einmal die mir erteilte Aufgabe zu erfüllen, schließlich ist es ja auch irgendwo ein Kompliment !

 

bra

Der Award soll im Prinzip einfach ein bisschen auf andere Blogs aufmerksam machen. Noch ein Grund warum ich mich geschmeichelt fühle! Gleichzeitig soll es in meinen Augen auch ein bisschen den Neulingen unter die Arme greifen:

Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, war mir noch gar nicht so wirklich bewusst, dass sich hinter WordPress eine so große und vor allem so tolle Community versteckt. Aber als ich wenige Minuten nach dem Veröffentlichen meines ersten Beitrages schon die ersten Likes und sogar einen Follower bekommen habe, wurde mir bewusst: Moment mal, da sind natürlich auch noch andere Blogger unterwegs! Ach, der Anfang war so aufregend und ich wollte alle meine Erfahrungen mit der Welt teilen (daher sind meine früheren Beiträge noch hauptsächlich irgendwelche Produkt-Erfahrungen). Am Anfang läuft natürlich nicht immer alles so gut, daher folgende Tipps an euch Neuankömmlinge:

1.) Seid nicht enttäuscht, wenn es ein paar Wochen dauert, bis euer Blog richtig wahrgenommen wird und auch nicht, wenn euch nicht jeder zurück folgt nur weil ihr es tut. Wichtig ist, dass ihr euch selbst treu bleibt. Versucht nicht, jemand anderen zu kopieren oder euch zu verstellen. Auf die Dauer gesehen, wird euch das nicht zufrieden stellen.

2.)  Lasst euch von niemandem sagen, wie und was ihr zu zu tun habt. Es ist euer Blog und vieles ist natürlich auch Geschmacksache. Aber dennoch: Wenn euch jemand einen Tipp geben möchte, ist das sicherlich nicht böse gemeint und manchmal lohnt es sich auch, sich ein paar Gedanken zu machen.


Ich habe beschlossen, diesmal niemanden zu nominieren. Zum einen halte ich es schon immer für weniger Vorteilhaft wenn man mehr als 5 Blogger nominieren soll und  zum anderen denke ich , dass wir an einem Punkt angelangt sind, in dem es einfach zu viele Tags & Awards gibt. Wie gesagt, ich finde sie an sich nicht schlecht und bin auch dankbar, dass jemand an mich denkt, aber ich habe das Gefühl, dass sich inzwischen vieles wiederholt.

Die Regeln:

  1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.
  2. Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.
  3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
  4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
  5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.
  6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s