Oktober: Geburtstage und innerer Schweinehund

Oktober-StreifenNeben einer kleinen  Zusammenfassung zu Blog & Buch , geht es mir in meinem Monatsrückblick vor allem darum, euch einen kleinen Einblick in mein privates Leben zu geben.

streifen_blume_1

Der Monat startete mit dem letzten Tag der wunderbaren Aktion Litnetzwerk! Ich habe so viele tolle neue Blogger und ihre Blogs kennengelernt und es hat unglaublich viel Spaß gemacht eure Kommentare zu lesen! Ich selbst habe mir auch wieder vorgenommen mehr Kommentare zu schreiben und versuche auch wirklich regelmäßig mir für den Reader und eure tollen Beiträge Zeit zu nehmen. Dann konnte ich mir noch selbst auf die Schulter klopfen, denn mein Blog hat seinen ersten Jahrestag gehabt. Hoffentlich werden es noch viele weitere! Ansonsten war es aber Blog & Buch-technisch wieder eher ruhiger. Ich habe zwar so viele Ideen, aber die sind immer nur halb durchdacht und jetzt reihen sich auf meinem Desktop lauter angefangene Beiträge aneinander… Das deprimiert mich ein wenig…

Das Event, dass diesen Monat die Buchbloggerwelt erfreut hat, war natürlich die Frankfurter Buchmesse! Ich selbst konnte leider nicht dabei sein. Zum einen habe ich es einfach verpeilt, weil mich sowas früher nicht wirklich interessiert hat und zum anderen fehlte es auch schlicht und einfach an Geld & Zeit. Am meisten hat mich nicht mal gestört, dass ich die tollen Lesungen und Bücher verpasse, sondern vielmehr, dass ich nicht die tolle Chance hatte, euch alle mal persönlich kennen zu lernen. Aber ich habe mir jetzt zumindest mal vorgenommen nächstes Jahr auch auf die Leipziger Buchmesse zu gehen & dann gleich ein paar Freunde zu besuchen.

Eigentlich schreib ich ja nie über neu eingezogene Bücher, aber auf dieses freue mich schon so lange: Die Sonderedition von „Der Herr der Ringe“ zum 125. Geburtstag von Tolkien steht jetzt auch in meinem Regal! Ich bin zwar ein riesen HDR Fan, aber das Buch habe ich bisher noch nicht lesen können. Sorry, aber diese grässliche grüne TB-Version kommt mir nicht ins Haus, wenn es auch solche schönen Sondereditionen gibt!

streifen_blume_2

Ach, es ist so viel passiert!  Nicht nur mein Blog hatte Geburtstag, auch ich durfte vor ein paar Tagen wieder Kerzen auspusten. Ich bin 23 geworden und habe nach vielen Jahren mal wieder in meinen Geburtstag reingefeiert (was übrigens sehr spontan, aber auch sehr geil war). Ich habe mich mental bei meiner Schwester angesteckt und bin schon ganz panisch, weil ich ja dann in sieben Jahren schon 30 werde! Jaja, ich weiß.

Am 12. Oktober war ich beim Eröffnungskonzert von James Blunts Europa-Tour. Ihr könnt darüber denken was ihr wollt, aber eins muss ich sagen: Langweilig ist anders und der Typ weiß einfach wie man gute Konzerte gibt und Stimmung macht! Immer wieder ein Vergnügen! Ich muss trotzdem auch zugeben, dass ich, nach all den schrecklichen Dingen die in den letzten zwei Jahren passiert sind, gerade gegen Ende des Konzerts ein leicht mulmiges Gefühl hatte. Auch ein Tag vor dem Konzert, wurde ich innerlich schon etwas panisch, aber sobald ich im Gebäude war, war diese Panik dann zum Glück verschwunden.

An der Uni ist unser Gebäude zurzeit aufgrund einer Baustelle einer starken Bitumen-Belastung ausgesetzt und daher dürfen wir an manchen Tagen nicht ins Labor. Oder überhaupt ins Gebäude. Daher wurde kurzfristig beschlossen, den Betriebsausflug nach Bad Urach zu unternehmen. Dort gibt es einen wunderschönen Wanderweg mit Wasserfällen, der es jedoch an manchen Stellen ganz schön in sich hat. Auf Die weiße Ananas hatte ich über meinen „Inneren Schweinehund“ berichtet, und wie ich den Berg-Aufstieg gemeistert habe. Ich hatte davor nämlich ein bisschen Bammel aufgrund meiner Schilddrüse. Aber ich habe den Weg gemeistert und war am Ende dann auch ein bisschen Stolz auf mich!

streifen_blume_3

Eine Bloggerin, deren Beiträge ich ebenfalls sehr sehr gerne lese ist

Jennifer von Lesen in Leipzig

Neben tollen Rezensionen findet man bei ihr auch mal Gedanken zu anderen Beiträgen oder Artikeln, die wunderbar zu Diskussionen anregen. Gerade ihre „Fundstück„-Beiträge gefallen mir sehr, weil man irgendwie sieht, dass sie sich wirklich Gedanken zu Themen macht, die nicht nur mit den Top 5 der Bücher mit roten Einband zu tun haben. Zudem muss ich hier mal loswerden, dass ich mich über ihre Kommentare immer am meisten freue! Also, auf! Auf! geht und schaut mal bei ihr vorbei!


Der Hintergründe von den Bannern stammen aus dem Flow-Magazin (Nr. 28, Design: Riffle Paper & Co / Hygge & West)

Advertisements

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jana sagt:

    Ich bin letzte Woche 21 geworden und schon ICH habe das Gefühl nun langsam alt zu werden 😀 Mein Freund lacht mich deswegen regelmäßig aus.
    Herr Der Ringe will ich auch unbedingt lesen, hatte aber bisher nie Priorität. Aber jetzt wo du die Sonderedition erwähnst, muss ich meine Kaufsperre vielleicht doch brechen…. #thestruggleisreal 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Hallo Jana!

      Dann wünsch ich dir auch erst mal alles Gute nachträglich!

      Ich wollte an sich schon immer DHDR lesen, aber ich hatte wie gesagt kein großes Interesse an dieser unschönen TB-Ausgabe. Allerdings war mir die Sonderedition dann doch auch etwas zu teuer, deshalb habe ich sie mir eben gewünscht. Wobei das ja noch gar nichts zu der 1000€ Ausgabe ist xD

      Liebe Grüße,
      Pia!

      Gefällt mir

      1. Jana sagt:

        Dir auch alles Liebe nachträglich!

        Ja, da hast du Recht, teurer geht immer 😀

        Gefällt 1 Person

  2. Jennifer sagt:

    Ach Pia,

    ich bin vor Freude fast vom Sofa gekippt (auch wenn ich immer noch nicht genau weiß, was ein Oktober-Shoutout ist :D)!
    Du bist ja so eine Süße! Ich kommentier bei dir immer super gerne und ich hoffe, wir sehen uns in Leipzig zur Messe 🙂
    Das würde mich so freuen!

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag dir nachträglich 🙂 Und mach dir nichts draus: Ich bin 26. Da kommt die 30 dann schon bedrohlich näher, aber ich ignorier sie freundlich 😀 Dann verliert sie sofort ihren Schrecken… 😉
    LG Jennifer

    Gefällt 2 Personen

    1. Pialalama sagt:

      Hallo Jennifer 🙂

      Ein Shoutout ist im Prinzip eine Art Werbung 😉
      Ach, das wäre wirklich toll, wenn wir uns sehen würden! Vielleicht klappt es ja!

      Danke! Ja, wie gesagt habe ich mich da von meiner Schwester anstecken lassen (die hat an ihrem 30. Geburtstag tränen in den Augen gehabt). Aber es ist eben schon ein bisschen komisch, wie schnell die Zeit vorbei geht und dass man dann auch so richtig erwachsen geworden ist.

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Jennifer sagt:

        Ah, also wirbst du für mich?^^
        Sollte ich dir dann nicht was zahlen? 😉
        Ich find das eig schön, ich glaub, ich übernehm das für meinen ersten Monatsrückblick (falls der nicht sowieso zu lang wird).

        Ja, ich versteh das. Ich glaube, der Trick ist, nicht der Zeit hinterherzutrauern, sondern sie umso mehr zu genießen 🙂
        Ich hoffe, das gelingt dir!
        LG Jennifer

        Gefällt 1 Person

      2. Pialalama sagt:

        Jaja, dieses merkwürdige Thema mit der Werbung! Ich finde das einfach eine tolle Aktion, weil man zum einem dem Blogger zeigt, dass man seinen Blog und seine Beiträge schätzt und auch weil man damit den Blog hoffentlich ein bisschen unterstützt.

        Schönen Abend noch!

        Gefällt 1 Person

      3. Jennifer sagt:

        Nicht anders hab ichs verstanden 🙂 Ich find es auch schön, es ehrt ja wirklich, sogar mehr als einfach neben anderen in einer Liste aufzutauchen.
        Wie gesagt, ich glaub, ich werd so was in der Art auch übernehmen 🙂

        Gefällt 1 Person

    2. Sven sagt:

      Und sie wäre wirklich fast von der Couch gekippt. Sagt sie nicht nur so daher. 😀

      Gefällt 2 Personen

  3. Ich wünsche dir nachträglich zum Geburtstag alles liebe. Ich bin 31, so schlimm ist das älter werden nicht, da kann ich dich beruhigen 🙂 Da wachsen wir irgendwie rein 😉
    Liebe Grüße Susi

    Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Und, lass dir aus erfahrener Quelle sagen: 30 zu werden und zu sein ist nur halb so wild! ✌️(Außerdem hast du ja wirklich noch ein paar Jährchen vor dir. 🙂 )

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Hallo Mia!
      Danke! Natürlich ist das an sich nicht schlimm, aber ich muss da nur an die tränenden Augen meiner Schwester denken 😀 Ich glaube die „Angst“ rührt daher, dass man vielleicht das Gefühl hat, in den letzten 10 Jahren seines Lebens nichts besonderes erreicht zu haben ( zumindest ist das bei mir so!)

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

      1. Ja, das kann ich verstehen, aber ich glaube, davon muss man sich freimachen. 🙂 Außerdem hast du mit Sicherheit ziemlich viel erreicht! Man vergleicht sich nur viel zu häufig mit anderen, was eigentlich völliger Käse ist, weil jeder Mensch andere Stärken und Schwächen hat. 💛 Hab einen schönen Abend!

        Gefällt 1 Person

  5. Liebe Pia,
    in dem Fall auch von mir noch nachträglich herzliche Glückwünsche zum Geburtstag! 🙂 Bei mir sind’s nur noch drei Jahre bis zur 30 und ich dachte mir an meinem letzten Geburtstag auch: „Irgendwie erschreckend, wie schnell die „große 3″ immer näherrückt!“ Aber im Prinzip mache ich mir deswegen dann doch nicht groß Gedanken, weil man daran ja letzten Endes auch nichts dran ändern kann. 😀
    Wegen des James Blunt-Konzerts in Stuttgart hatten wir ja schon mal kurz auf Twitter geschrieben. Obwohl ich ihn ja schon öfter gesehen habe, war ich diesmal auch wieder ganz erstaunt, WIE gut seine Konzerte sind. Deswegen bin ich auch echt froh, dass ich auch für diese Tour noch ein paar Tickets gekauft hatte, auch wenn ich seine Musik sonst nicht mehr so häufig höre. Kann dein „mulmiges Gefühl“ übrigens gut verstehen, obwohl ich sagen muss, dass ich jetzt bei den Konzerten von James gar nicht einmal an sowas gedacht habe. Als ich im Sommer allerdings kurz nach dem Anschlag in Manchester auf einigen großen Stadienkonzerten war, habe ich mich zugegebenermaßen auch nicht ganz wohl dabei gefühlt. Auf meine heißgeliebten Konzerte hätte ich aber trotzdem für nichts auf der Welt verzichtet!
    Finde deine Idee mit dem Shoutout übrigens sehr toll und auch die Flow-Bannerhintergründe sind richtig hübsch! 🙂
    Viele liebe Grüße,
    Elena

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Hallo Elena!

      Ich muss gestehen, ich hatte auch schon ewig keine Musik mehr von James Blunt gehört, aber ich wollte unbedingt mal wieder auf ein Konzert und da ich da ja schon gute Erfahrungen hatte, habe ich mir die Tickets geholt. Zum Glück!

      Es geht eben doch nicht ganz aus dem Kopf, was da so in der Welt los ist. Aber bei einem großen Konzert im Stadium ist das Gefühl natürlich auch nochmal anders. Ich bin auch froh, dass ich mich letzten Endes nicht davon hab beeinflussen lassen und trotzdem zum Konzert bin.

      Danke für deinen lieben Kommentar und liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s