Flow-Challenge #20

Einen wunderschönen Ostersonntag euch allen! Diese Woche war es leider wieder ein bisschen ruhig hier auf dem Blog, es war viel los. Heute geht’s weiter mit den nächsten 10 Fragen der Flow-Challenge von nana – Der Bücherblog!

picsart_06-08-07-13-13

Glaubst du, dass man dich hypnotisieren kann?
Ich bin noch nicht so ganz überzeugt davon, dass man überhaupt irgendjemanden richtig hypnotisieren kann. Wenn das aber tatsächlich funktionieren sollte, dann wird es wahrscheinlich auch bei mir funktionieren!

Was musst du endlich wegwerfen?
Meine Kassenzettel, die ich behalte, weil „man weiß ja nie!“ . Und im Badschrank stehen auch noch ein paar Flaschen und Tuben, die wohl nie aufgebraucht werden.

Welche Stadt im Ausland würdest du gern besuchen?
Also Länder könnte ich sofort viele aufzählen, aber konkrete Städte? Wahrscheinlich der Klassiker: New York. Und Paris, L.A., Dublin,…

Wie trinkst du denen Kaffee am liebsten?
Frisch aus dem Kühlregal. Ich bin eigentlich kein Kaffee-Mensch, aber der aus dem Kühlregal (mehr Milch als Kaffee) ist ganz okay.

Gehst du gerne auf einem Friedhof spazieren?
Nein. Ich weiß auch nicht wieso Menschen ihren Sonntagsspaziergang auf dem Friedhof machen, wenn sie dort keine verstorbenen Angehörigen/Freunde haben. Das ist ein Ort, wo andere Menschen ungestört trauern wollen und kein Stadtpark.

In welchem Meer bist du zuletzt geschwommen?
Im Mittelmeer! Woanders war ich bisher nicht. Zumindest nicht zum Schwimmen.

Kochst du oft Fertiggerichte?
Eigentlich so gut wie nie. Klar, manchmal gibt’s ne Pizza, aber so Fertignudeln oder sowas gibt es nur ganz selten. (Aber kann man Fertiggerichte überhaupt „kochen“?)

Wo fühlst du dich geborgen?
Zuhause und bei Mama 🙂

Was ist dein Schönheitsgeheimnis?
Jeden Abend 1 Kilo Algenmasken, 3 Liter Detox-Tee am Tag, 2 Stunden Yoga, 2 Stunden „Mach dich Krass“, jeden Morgen ein Super-Food-Smoothie, Protein-Shakes am Vormittag, ein Grashalm zum Mittagessen. Zum Abendessen die Super-Food-Beere des Tages. NICHT.  Viel Lachen tut’s auch 😉

Welche Geschichte wird schon seit Jahren immer wieder in deiner Familie erzählt?
Als ich noch ein Kind war, haben meine Geschwister und ich uns immer über die letzte Salatsoße in der Schüssel gestritten. An einem Tag habe ich so einen Aufstand gemacht, bis mein großer Bruder nachgegeben hat. Vor lauter Gier habe ich ihm die Schüssel aus der Hand gerissen und beim Ansetzten zum Austrinken hab‘ ich mir die Schüssel über den Kopg gestülpt und die ganze Soße war in meinen Haaren und auf meinem Gesicht… Ich hab geheult und alle anderen haben sich totgelacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s