HelloFresh: Ein Anruf und die erste Kochbox

Einige von euch wissen vielleicht noch nicht was HelloFresh ist, deshalb ganz kurz ein Konzept-Überblick: HelloFresh beliefert einen mit frischen, gesunden Zutaten, in genau der Menge, die man benötigt. Zuhause kann man dann die Gerichte selbst nach Anleitung kochen. 

Vor drei Wochen bekam ich einen Anruf von HelloFresh und das Angebot, zwei Boxen mit einer Vergünstigung von 30% testen zu dürfen. Die Dame am Telefon hat wirklich sehr nett geklungen und das Angebot von 28€ pro Woche hat sich eigentlich ziemlich gut angehört. Außerdem schadet es ja nicht, mal etwas Neues auszuprobieren. Da ich auch meistens nur von Nudeln und Pfannkuchen lebe, kommt mir diese Abwechslung gerade recht. Kurz nach meiner „Bestellung“ von zwei Veggi-Boxen bekam ich eine E-Mail um mich bei der HelloFresh-Website anzumelden. Da kam dann auch schon die große Enttäuschung: Am Telefon habe ich nachgefragt, ob es auch wirklich Essen für 1 Woche, also jeden Tag ist. Dies wurde mir nicht nur mit einem einfachen „Ja“ beantwortet, sondern die gute Frau hat auch noch einen daraufgelegt und gemeint, dass auch immer eine Beilage dabei sei. Das war wohl oder übel eine Lüge. Denn zum Ersten, besteht mein Wochenmenü nur aus drei Rezepten (alternativ gehen anscheinend auch fünf Rezepte, was jedoch im Gespräch nie erwähnt wurde), und zum Zweiten hat keines meiner Gerichte eine Beilage. Ich hatte mich zuvor gefreut, dass ich bei 28€ pro Box nur 4 Euro pro Tag für 2 Personen zahle. Aber das war wohl ein naiver Gedanke…

Heute ist nun die erste Veggi-Kochbox angekommen und was soll ich sagen: „Fresh“ ist etwas Anderes:

  • Die vier mitgelieferten Feigen waren alle zerquetscht und zwei davon waren verschimmelt (Verpackungsdatum war der 31.10.)
  • Beim Öffnen der Tüte vom Baby-Spinat kam mir ein ziemlich gammeliger Geruch entgegen, die Hälfte konnte ich wegschmeißen
  • Die Knoblauchzehe war auch nicht mehr frisch und hatte schon faulige Stellen
  • Die Linsen in der Dose passen vielleicht zu Bio, gesund und schnell, aber nicht zu frisch
  • Die Spaghetti wären für mich frisch gewesen, wenn sie noch nicht vorgekocht und in einen Plastikbeutel gepackt worden wären.
  • Der Rucola hatte ebenfalls einen fauligen Geruch und schleimige Stellen

Aber fangen wir von vorne an. Die Zutaten werden wie gesagt in der exakt benötigten „Dosis“ geliefert, also kein Gramm zu viel. Das meiste Gemüse ist lose und in Papier-Tüten verpackt, was ich sehr gut finde! Dann gibt es noch einige Dinge wie z.B. Kräuter und Blattspinat die in Folie verpackt kommen. Für Zutaten die gekühlt werden müssen gibt es eine extra Verpackung mit umweltfreundlichen Kühlakkus (Tüten mit speziellem Gel).  Leider war der Großteil der „frischen“ Zutaten, also Gemüse, Obst und Kräuter, alles andere als frisch. Wer sich „HelloFresh“ nennt und damit wirbt, Zutaten frisch zu liefern, sollte meiner Meinung nach keine schimmeligen Früchte anliefern. So was kann ja mal mit einer Zutat passieren, aber gleich bei so vielen?
Zusätzlich zu den Zutaten gab es noch ein „Willkommens“-Booklet, die 3 Rezepte auf dünnem Karton, Gutscheine für Douglas (???) und eine Übersicht für die nächsten Gerichte.

Mein erstes Rezept waren Nudeln mit Feigen und einer Spinat-Creme („Frische Pasta mit Feigen“). Zu den Nudeln, den Feigen, dem Spinat, dem Knoblauch und dem Rucola habe ich ja bereits gesagt, dass sie alles andere als frisch waren. Allerdings hat die Menge trotzdem gereicht, auch wenn ich die Hälfte des Spinates und der Feigen nicht nutzen konnte…

Meine Meinung nach der ersten Box: Ich geh lieber selbst einkaufen und erspare mir den Ärger mit schlechten Zutaten. Die Idee ist zwar an sich sehr gut, vor allem für alleinlebende  Personen die nur für sich selbst kochen, aber die Umsetzung ist mehr schlecht als recht.

Wie steht ihr denn zu solchen Lieferservices? Habt ihr auch schon Erfahrung mit HelloFresh gemacht ?


Update 11.11.16: Ich habe mich bei HF natürlich beschwert und mir wurden super schnell  12€ auf mein HF-Konto gut geschrieben. Ich dachte man würde mir das gleich bei meiner zweiten Box abziehen, aber Fehlanzeige. Da ich nicht vorhabe dort ein weiteres mal zu bestellen, werde ich fragen, ob man mir das Geld auch auf mein normales Konto überweisen kann.


——> Hier ist nun der Beitrag mit den Bildern !
——> Hier geht’s zur zweiten HF-Box und meinem Fazit!

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. JanaBabsi sagt:

    Danke für diese Rezension – ich hab schon öfter mal die Werbung auf Facebook gesehen und überlegt, ob ich die Box mal bestellen soll oder nicht. Der Gedanke ist nämlich gar nicht so schlecht. Ich wohne in einem unter-100-Einwohner-Dorf und muss immer mit dem Auto zum Einkaufen fahren. Irgend etwas hat mich jedoch bisher von der Bestellung Abstand nehmen lassen, jetzt fühle ich mich bestätigt.

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

    1. Pialalama sagt:

      Freut mich, das dir dieser Beitrag dann geholfen hat 🙂 Ich finde die Grundidee eigeltich ja auch gut, nur die Umsetzung ist dann leider doch nicht so das Wahre.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s